Drei neue Mitglieder im Fachbeirat

diruj Deutsches Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen:

Drei neue Mitglieder im Fachbeirat:
Dr. Jan Liersch, Dr. Bernd-Michael Zinow und Dr. Ulrich Müller

 

Frankfurt, 5. September 2019.    diruj das Deutsche Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen begrüßt drei neue Mitglieder im Fachbeirat: Ab jetzt sind Dr. Jan Liersch, Geschäftsführer bei Broermann Holding, Dr. Bernd-Michael Zinow, General Counsel bei EnBW Energie Baden-Württemberg AG sowie Dr. Ulrich Müller, General Counsel bei Osram GmbH im Fachbeirat des Instituts. Im Kreise von insgesamt 19 Fachbeiräten werden sie künftig die Arbeit der diruj-Netztwerkplattform unterstützen und die Themensetzung sowie ihre Praxisorientierung prüfen.

Der erfahrene Unternehmensjurist und Head of Legal Dr. Jan Liersch ist Geschäftsführer der Broermann Holding GmbH in Königstein. „Für mich sind die Themen Gesellschaftsrecht, Corporate Governance und aktuell besonders die rechtspolitischen Fragen der Managerhaftung von besonderem Interesse. Gerne möchte ich im Fachbeirat meine Expertise rund um diese Themen einbringen. Als General Counsel wird man immer mehr in die verschiedensten Change-Prozesse eingebunden. Die Herausforderungen liegen insbesondere darin, diese mit interdisziplinären Teams zu meistern und dabei den Überblick zu behalten.“, so Herr Dr. Jan Liersch.

 

Mit seiner Erfahrung in der Energiebranche ist das neue Mitglied Dr. Bernd-Michael Zinow, General Counsel und Leiter Recht, Compliance, Revision und Regulierung bei EnBW Energie Baden-Württemberg AG, der Spezialist für Energieunternehmen im Fachbeirat. Dr. Zinow erläutert: „Als General Counsel in der Energiewirtschaft interessieren mich im Moment besonders die Entwicklungen im Bereich Agile Arbeit in Konzernen. Wir müssen unsere Branche schneller denn je fit für die Zukunft machen und Agile Arbeit gehört ganz klar zu den Herausforderungen für Unternehmensjuristen. Unsere Arbeit effizienter, mobiler und schneller zu gestalten, ist einer der klaren Schwerpunkte der Zukunft für Unternehmensjuristen – zu Gunsten der Rechtsabteilungen selbst und der Unternehmen.“

 

Ebenfalls neu im Fachbeirat ist Herr Dr. Ulrich Müller, General Counsel beim Elektrohersteller OSRAM GmbH in München. „Ich freue mich sehr darüber, mit einem hochkarätig besetzen Fachbeirat neue Impulse in der Branche der Unternehmensjuristen geben zu können. Als Allrounder im Unternehmen sind wir immer mehr an allen Fronten gefragt. Corporate, Compliance, Datenschutz, IP, Digitalisierung usw.: Unternehmensjuristen müssen extrem am Ball bleiben, um alle Themen zu beherrschen, die Unternehmensstrukturen und -prozesse schnell überrumpeln können. Einblicke aus Fortbildungen, Kongressen und Medien helfen den Rechtsabteilungen, mit diesen täglichen Herausforderungen in der Praxis besser umzugehen und sind ein echter Mehrwert für unsere Teams.“

https://www.diruj.de/fachbeirat/

Dr. Jan Liersch,
Geschäftsführer,
Broermann Holding

Dr. Bernd-Michael Zinow,
General Counsel,
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Dr. Ulrich Müller,
General Counsel,
OSRAM GmbH

Das Deutsche Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen (diruj) ist führender Anbieter von Fachpublikation, Fortbildungen und Kongressen für Unternehmensjuristen. Dazu gehören seit 2011 das Magazin unternehmensjurist, der Kanzleimonitor, das Legal Technology Journal, Studien wie die von CLI Corporate Legal Insights herausgegebenen Studien, Veranstaltungen wie der Unternehmensjuristen-Kongress und Zertifikatslehrgänge wie der Digital General Counsel. Ein Fachbeirat aus herausragenden Branchenexperten aus der Praxis sichert die hohen fachlichen Qualitätsansprüche der Branchen-Institution. diruj ist ein Unternehmen der dfv Mediengruppe und sitzt in Frankfurt am Main. www.diruj.de

 

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften, die ihre Leser im Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher machen. Viele der Titel sind Marktführer in wichtigen Wirtschaftsbereichen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 150 kommerzielle Veranstaltungen, wie Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Gelegenheit zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt mehr als 950 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2018 einen Umsatz von 143,8 Millionen Euro.

Pressekontakt:

Anne-Laure Esters

Deutsches Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen
Medien-, PR- und Kommunikationsmanagerin
Telefon +49 69 2475463-57
presse@diruj.de
www.diruj.de