DLA Piper

DLA Piper ist eine der weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In mehr als 40 Ländern in Europa, Afrika, Asien, Australien, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika ist die internationale Zusammenarbeit zugleich Anspruch und gelebte Realität. Wir beraten pragmatisch, zielorientiert und mit wirtschaftlichem Sachverstand auf juristisch höchstem Niveau. Als Full Service-Kanzlei verfügen wir über ein weltweites Netzwerk, durch das wir unseren Mandanten eine nahtlose fach- und grenzüberschreitende Beratung in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts bieten. Unsere globale Stärke erreichen wir durch unsere lokale Kompetenz. So haben unsere Anwälte nicht nur Kenntnisse über die rechtlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten vor Ort, sondern verfügen darüber hinaus über den nötigen sprachlichen und kulturellen Hintergrund, um Verhandlungen erfolgreich zu betreiben.

 

DLA Piper entstand durch den Zusammenschluss der Anwaltssozietäten DLA LLP (Dibb Lupton Alsop) aus London, Gray Cary Ware & Friedenreich aus San Diego und Piper Rudnick LLP aus Baltimore. Seit der Eröffnung des Kölner Büros im September 2004 verzeichnet die Sozietät ein stetiges Wachstum im deutschen Markt. Im November 2004 wurde ein weiteres Büro in Hamburg eröffnet, im Oktober 2005 kam der Frankfurter Standort hinzu. Seit August 2007 unterhält DLA Piper zudem eine Niederlassung in München. Die deutschen Büros werden von den beiden Managing Partnern Dr. Benjamin Parameswaran und Dr. Konrad Rohde geleitet.

 

In Deutschland sind wir mit mehr als 220 Rechtsanwälten an den vier Standorten Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München vertreten. Der Aufbau von intensiven und dauerhaften Geschäftsbeziehungen ist Kern unserer Geschäftsstrategie. Zu unseren Mandanten zählen national und international agierende Unternehmen, Finanzinstitute und öffentliche Stellen. Wir setzen Standards auf allen Ebenen – vor Ort, national und international.

 

www.dlapiper.com