Von „Cloud“-Lösungen nicht den Blick vernebeln lassen

Digitalisierung  Trends & Themen

Von „Cloud“-Lösungen nicht den Blick vernebeln lassen

Kosten senken, Prozesse beschleunigen, Service verbessern: „Cloud Computing“ hat sich von einer Nischentechnologie zur unverzichtbaren IT-Infrastruktur entwickelt. Jederzeit bei Bedarf auf externe, vielfach genutzte Server und Speichersysteme zuzugreifen, wirft indes Fragen der IT-Sicherheit auf. Unternehmensjuristen sollten Chancen und Risiken prüfen.

Im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie stellt „Cloud Computing“ für die Wirtschaft eine Hauptsäule dar. Statt eigener Rechner nutzen Firmen zur Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten externe Ressourcen, die schnell und mit minimalem Managementaufwand zur Verfügung gestellt werden können. Bei den General Counsel lassen solche Modelle den Puls höher schlagen. Sie fürchten den Kontrollverlust und damit um die IT-Sicherheit. 

Cyberspace nimmt Politik und Wirtschaft in die Pflicht

Neben der Frage, wie letztere gewährleistet werden kann, geht es auch um die rechtlichen Rahmenbedingungen. Wolfgang Ischinger, Initiator der Münchner Sicherheitskonferenz, ist der Auffassung, in einer global vernetzten Wirtschaft müsse „die Politik eine Führungsrolle einnehmen, wenn es um Transaktionsregeln im Cyberspace geht“. Tatsächlich entwickeln und umsetzen müssten diese Standards aber Unternehmen an dessen vorderster Front.

Siemens-Initiative setzt auf Kooperation starker Partner

Zweifellos besteht dringender Handlungsbedarf: Laut Schätzung des Centers for Strategic and International Studies in Washington, D.C., verursachten Cyber-Angriffe allein in 2018 einen weltweiten Schaden von unglaublichen 500 Milliarden Euro. Darauf hat Siemens mit der Entwicklung seiner Charter of Trust reagiert, die zum Goldstandard für IT-Sicherheit werden soll. Das Credo: Es ist höchste Zeit, gemeinsam mit starken Partnern zu handeln.

Kontrolle über Kern-IT-Anwendungen und Daten sichern

Für Experten ist die zunehmende Vernetzung via Cloud nur die logische Konsequenz der fortschreitenden Digitalisierung. Mancher dürfte von dieser Zusammenarbeit besonderes profitieren – etwa bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Gerade mittelständische Firmen tun aber gut daran, die Kontrolle über Kern-IT-Anwendungen sowie wichtige Daten nicht abzugeben und Kooperationen mit einem klaren vertraglichen Rahmen abzusichern.

Vor Zusammenarbeit Rechte und Pflichten festschreiben

Unternehmensjuristen müssen sich vor diesem Hintergrund vor allem mit Vereinbarungen zur IT-Sicherheit sowie zum Schutz von Know-how und der Hoheit über die eigenen Daten beschäftigen. Dazu zählt auch, vertraglich Rechte und Pflichten der Zusammenarbeit und ein realistisches Exit-Szenario zu definieren. Bei Initiativen wie der von Siemens gehe es eben nicht nur um die gemeinsame Nutzung modernster Technik, warnen Experten.

Technische und prozessuale Zwänge eingehend prüfen

Im schlimmsten Fall könnten kleineren Betrieben Zertifizierungsprojekte oktroyiert werden, deren Vorgaben nicht selten auf Strukturen und Arbeitsweisen in Konzernen zugeschnitten sind. Vor Vertragsunterschrift sollten Unternehmensjuristen deshalb genau prüfen, welche technischen und prozessualen Zwänge daraus folgen und ob sie sich erfüllen lassen. Das gilt insbesondere mit Blick auf eine regelmäßig zu wiederholende Zertifizierung. 

General Counsel frühzeitig in „Cloud“-Thema einbinden

Prinzipiell müssen General Counsel die „Cloud“-Thematik aus einem neuen Blickwinkel betrachten. Ging es dabei in der Vergangenheit vor allem um Kostensenkungen und die konkrete Vertragsgestaltung, sind „Cloud“-Entscheidungen heute strategisch getrieben, oft unter dem Aspekt der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Umso wichtiger wird es für die Syndizi, solche Vorhaben frühzeitig mit einer Chancen-/Risiko-Analyse zu begleiten.

Mehr zum Thema erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des unternehmensjurist ab Seite 46.

Sie möchten den unternehmensjurist künftig kostenfrei erhalten?
Registrieren Sie sich dafür einfach als diruj Active User

Bildnachweise: © shylendrahoode / iStock

Schon registriert? Jetzt Freikarte sichern!

Praxisnahe Fachsummits exklusiv für Unternehmensjuristen

Jetzt anmelden