Aus dfv Association Services wird Deutsches Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen

Pressemitteilung

Deutsches Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen:

Aus dfv Association Services wird Deutsches Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen

  • Branchen-Institution mit neuem Namen und hochkarätigem Fachbeirat aus führenden General Counsel
  • Deutschlandweiter, beitragsfreier, digitaler Netzwerkzugang für rund 35.000 Unternehmensjuristen
  • Das Institut verantwortet künftig bewährte Marken, Medien und Services wie das Magazin unternehmensjurist, das Legal Technology Journal und den Unternehmensjuristen-Kongress
  • Die Mitgliederverwaltung als Dienstleistung für Vereine wird zum 31.12.2020 eingestellt
  • Medienplattform (diruj) und politische Verbandsarbeit künftig getrennt

Frankfurt, 13.05.2019. Die dfv Association Services, der führende Anbieter von Fachpublikationen, Fortbildungen und Kongressen für Unternehmensjuristen präsentiert sich ab dem 10. Mai 2019 unter dem Namen „Deutsches Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen“ (diruj). Die bekanntesten Marken und Medien der Branchen-Institution sind weiterhin der Unternehmensjuristen-Kongress, der Kanzleimonitor sowie das Magazin unternehmensjurist. Mit dem neuen Namen möchte das Unternehmen noch mehr Juristen auch außerhalb von Vereinen und Verbänden vernetzen. Die Mitgliederverwaltung als Dienstleistung für Vereine wird eingestellt werden. Der Zugang zum diruj ist für Unternehmensjuristen beitragsfrei.

Bereits seit 2011 fördert die Institution – bisher unter dem Namen dfv Association Services – Effizienz und Erfolg von Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen. Seit dem 10. Mai 2019 bietet das Deutsche Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen (diruj) die gleichen bewährten Marken, Medien und Services der bisherigen dfv Association Services an. Dazu gehören Fachpublikationen wie das Magazin unternehmensjuristdas Legal Technology Journal, die von CLI Corporate Legal Insights herausgegebenen Studien, Veranstaltungen wie der Unternehmensjuristen-Kongress sowie Zertifikatslehrgänge wie der Digital Legal Counsel.

Das Deutsche Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen will mit seinem Angebot alle Juristen in Deutschland erreichen und durch seinen digitalen, beitragsfreien Zugang der Berufsgruppe frische Impulse zu aktuellen Themen geben. Die Mitgliederverwaltung für Vereine und Verbände dagegen wird mit Auslaufen des Vertrages mit dem Bundesverband der Unternehmensjuristen eingestellt werden. Dies wurde gegenüber dem BUJ am 1. März 2019 kommuniziert. Dadurch heben sich die Funktionen der diruj-Medien-Plattform und der politischen Verbandsarbeit transparenter voneinander ab.

„Gemeinsam mit dem neuen Fachbeirat wollen wir weiterhin ein vitales Netzwerk für Unternehmensjuristen, Rechtsanwälte und Legal-Tech-Unternehmen sein und mit diesen zusammen unsere Plattformen entwickeln. Mit dem neuen, für Unternehmensjuristen beitragsfreien Angebot bleibt diruj die führende Netzwerk-Plattform in Deutschland“, so Dr. Michael Henning, Geschäftsführer diruj.

Hochkarätige Unternehmensjuristen aus Großkonzernen und Mittelstandsunternehmen aus verschiedenen Branchen bilden den diruj-Fachbeirat. Als Beratungsorgan ist er künftig der Qualitätsgarant für die Fachpublikationen, Fortbildungen und Veranstaltungen des diruj und sichert seine besondere Fachkompetenz.

 

www.diruj.de

Das Deutsche Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen (diruj) ist führender Anbieter von Fachpublikation, Fortbildungen und Kongressen. Dazu gehören seit 2011 das Magazin unternehmensjurist, der Kanzleimonitor, das Legal Technology Journal, Studien wie die von CLI Corporate Legal Insights herausgegebenen Studien, Veranstaltungen wie der Unternehmensjuristen-Kongress und Zertifikatslehrgänge wie der Digital General Counsel. Ein Fachbeirat aus herausragenden Branchenexperten aus der Praxis sichert die hohen fachliche Qualitätsansprüche der Branchen-Institution. diruj ist Teil der dfv Mediengruppe und sitzt in Frankfurt am Main. www.diruj.de

 

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften, die ihre Leser im Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher machen. Viele der Titel sind Marktführer in wichtigen Wirtschaftsbereichen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 150 kommerzielle Veranstaltungen, wie Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Gelegenheit zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt mehr als 950 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2018 einen Umsatz von 143,8 Millionen Euro.

 

diruj Logodfv Mediengruppe

Pressekontakt:

Anne-Laure Esters

Deutsches Institut für Rechtsabteilungen und Unternehmensjuristen
Medien-, PR- und Kommunikationsmanagerin
Telefon +49 69 2475463-57
anne-laure.esters@diruj.de
www.diruj.de

 

Christoph Murmann

dfv Mediengruppe
Leitung Unternehmenskommunikation und Corporate Marketing
Telefon +49 69 7595-2061
presse@dfv.de
www.dfv.de